Sie sind hier

weltwärts Partnerkonferenzen - neue Rahmenbedingungen und Interessensbekundungen für 2020/21

In diesem Jahr verabschiedete der PSA überarbeitete Rahmenbedingungen für trägerübergreifende Partnerkonferenzen: Nunmehr sind auch Mitarbeitende aus deutschen Trägerorganisationen ausdrücklich Zielgruppe der Konferenzen.

Neben dem Austausch von Partnerorganisationen untereinander und mit Mitgliedern des Programmsteuerungsausschusses (PSA) steht der Dialog zwischen Partnerorganisationen und deutschen Trägerorganisationen im Mittelpunkt der Konferenzen.

Die neuen Rahmenbedingungen sowie Informationen zur Beantragung finden Sie zum Download - in verschiedenen Sprachen. 

Auf Basis der überarbeiteten Rahmenbedingungen können Sie eine Interessensbekundung zur Ausrichtung einer trägerübergreifenden Partnerkonferenz im Zeitraum Oktober 2020 bis April 2021 einreichen; insbesondere für Partnerkonferenzen in der Region Osteuropa/Zentralasien. Sie können aber auch Interessensbekundungen für andere Länder/Regionen einreichen.

Die nächste Frist ist 8.11.2019.