Sie sind hier

Studienergebnisse zur Entwicklung der Jugend

Die Folgen der Pandemie belasten Jugendliche und junge Erwachsene in fast allen Lebensbereichen weiterhin stark. Das zeigen erste Ergebnisse einer bislang unveröffentlichten Untersuchung im Rahmen des Surveys des Deutschen Jugendinstituts (DJI), die in der neuen Ausgabe des Forschungsmagazins DJI Impulse erschienen sind.

In der Langzeitstudie werden regelmäßig etwa 1.500 junge Menschen im Alter von 15 bis 25 Jahren befragt.
Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.aej.de/news-1?tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Bnews%5D=2385&cHash=4b4de1bce4c476029d8839a307b333ef.

Laut der Jugendstudie »Junges Europa 2022« der TUI-Stiftung gehören Krieg, Klimawandel, und Corona zu einschneidenden Krisenerfahrungen für die befragte Jugend. Die Jugendstudie der TUI Stiftung zeigt, wie junge Europäerinnen und Europäer darauf mit Pragmatismus und Kompromissbereitschaft reagieren, um die Herausforderungen unserer Zeit anzugehen. Auch sieht die Mehrheit der europäischen Jugend im Krieg in der Ukraine eine Zeitenwende. Gleichwohl bleibt der Klimawandel Thema Nummer eins für junge Europäer*innen.

Weitere Informationen und die Studie finden Sie unter https://www.tui-stiftung.de/unsere-projekte/junges-europa-die-jugendstudie-der-tui-stiftung/jugendstudie-2022/